Meisterschaftsstart 2017/18:

7. Runde: Sa, 23.09.17 16:00 Maria Anzbach : TSU

8. Runde: So, 01.10.17 11:00 TSU : Pottenbrunn


 4:4 Punkteteilung gegen Eichgraben

 

Torschützen:

Toth, Gökbudak, Tirer 2x

 

Wir bedanken uns für die Matchpatronanz bei der Firma Steinschaden, sowie bei unserem Matchpaten Stern & Stern.


0:5 Sieg in Hohenberg

 

Im Duell mit unserem Ex-Keeper Hakan Dogan gelang ein deutlicher Sieg. Unsere Mannschaft startete sehr gut in die Partie und fand einige Möglichkeiten vor. In Minute 23 war es dann soweit, Jozef Tirer scorte zum 0:1 nach Vorarbeit von Kapitän Tiberij Fljaska. Hohenberg spielte in Durchgang 1 sehr diszipliniert fand offensiv aber kaum statt. Goalie Hakan Dogan konnte sich einige Male auszeichnen und verhinderte einen größer...en Rückstand zur Pause. Auch in Hälfte 2 startete die Steinbauer Equipe nahezu perfekt. Alexander Kern war nach einem Stangler zur Stelle und besorgte das 0:2 nach knapp 50 Minuten. Anschließend war bei den Gastgebern die Luft etwas draußen. Der blendend aufgelegte Jozef Tirer scorte in der Schlussphase noch 2 mal und sein Kompagnon Miro Toth traf ebenfalls. Endstand 0:5! Damit bescherte das Team unserem Trainer ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk! Ein sehr starkes Auswärtsspiel unserer Mannschaft. Jedoch gilt es diese Leistung kommenden Sonntag in der LernQuadrat-Arena gegen Eichgraben zu bestätigen.


Punkteteilung in Radlberg - Endstand 4:4

27.08.2017 Radlberg - Hafnerbach (U23 6:2)

 

KM:

Unsere Mannschaft holte mit einem Last Minute Treffer in Radlberg noch einen Punkt. Die TSU war die spielbestimmende Mannschaft, war aber zu unkonzentriert in der Defensive und kassierte vier Gegentreffer. Einen 1:0 Rückstand konnte man zwar auf ein 1:2 umdrehen, man verabsäumte aber in dieser Phase das Spiel zu entscheiden und geriet erneut in Rückstand. Die TSU glich erneut zum 3:3 aus, Radlberg ging aber durch ein Kopfballtor ein weiteres Mal in Führung. Toth erlöste die TSU mit einem verwerteten Elfmeter und so konnte man zumindest einen Punkt mitnehmen.

Leider wurde beim Stand von 3:3 ein klarer Elfmeter an Tiberij Fljaska nicht geahndet und auf Freistoß entschieden. Jedoch muss unser Team aufgrund der Vielzahl an Chancen das Spiel bereits vorher entscheiden.


3:1 Sieg im ersten Heimspiel der Saison!

19.08.2017 Hafnerbach - Altlengbach 3:1 (U23 abgesagt)

 

KM:

Die TSU feiert den zweiten Sieg in Folge und bleibt an der Tabellenspitze.

Altlengbach ging in der 30. Minute nach einer Standardsituation entgegen dem Spielverlauf mit 0:1 in Führung. Zuvor scheiterte Heinzl B. alleinstehend vor dem Altlengbacher Tormann, bzw. wurde ein klares Handspiel nach einem Eckball nicht geahndet. In der 39. Minute glich Toth nach einem Foul an Heinzl S. per Strafstoß aus. Kurz vor dem Ausgleich, scheiterte Altlengbach an der Latte. Halbzeitstand 1:1.

In Halbzeit zwei erzielte Heinzl B. in der 49. Minute nach einem Stangelpass (Kern) über links , die 2:1 Führung. Danach verloren wir unsere Linie und Altlengbach kam im Laufe der zweiten Halbzeit zweimal zu guten Schussmöglichkeiten, die aber neben das Tor gesetzt wurden. In Minute 87. machte Tirer den Sack zu und stellte auf 3:1 was auch der Endstand war.

 

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die Patronanz. Raika Hafnerbach (Wolfgang Wojpich) und Mobile World (Georg Weidinger)


 0:8 Kantersieg in Harland!

12.08.2017 Harland - Hafnerbach 0:8 (2:1 U23)

 

Torschütze der U-23: Christoph Lechner

 

KM:

Auftakt nach Maß! Die TSU feiert zu Saisonbeginn am vergangenen Samstag einen Kantersieg in Harland. Bereits nach 7 Minuten sorgte Miro Toth für das 0:1. Kurz darauf scorte Alexander Kern via Innenstange zum 0:2. Kurz vor der Pause hatte wieder Alex Kern seine Beine im Spiel, ein Kern-Stangler wurde von einem

Harlander Spieler ins eigene Tor bugsiert. So ging es mit einer 3:0 Führung in die Pause. Danach legte man nochmals zu: Miro Toth traf nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff zum 0:4. Anschließend traf Jozef Tirer zum 0:5. Das 0:6 ging auf

die Kappe von Benjamin Heinzl. Das 0:7, sowie das 0:8 ließ sich Jozef Tirer nicht entgehen, dieser traf somit 3 mal! In Summe ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Auswärtssieg und somit ein idealer Saisonstart.



2:4 Heimniederlage gegen Kirchberg

25.05.2017 Hafnerbach - Kirchberg 2:4 (1:6 U23)

 

Torschütze der U-23: Almir Vilic

 

KM:

 

Die TSU verliert gegen Kirchberg mit 2:4. Nachdem Kirchberg in der ersten Halbzeit mit 0:2 in Führung ging, konnte die TSU den Rückstand durch 1:2: Tiberij Fljaska (Strafst., 23.) und 2:2: Jozef Tirer (34.) egalisieren. Kurz vor der Pause kassierte man aber durch eine Standardsituation das 2:3. Einige Chancen blieben an diesem Tag leider ungenützt und Kirchberg bestrafte uns auch noch mit dem 2:4.

 

Wir bedanken uns bei unserem Matchpartner Land lebt auf, für die Übernahme der Patronanz bei Winkler Immobilien und für die Ballspende bei den Sasendorfer Jungbauern.


Unentschieden in Obergrafendorf

Fr, 19.05.17 Obergrafendorf - Hafnerbach 2:2 (2:2 U23)

 

Torschützen der U-23: Christian Posch, Michael Posch

 

KM:

Unentschieden im Derby.
Unsere TSU holte am vergangenen Freitag ein 2-2 in Obergrafendorf.
Wie aus der Pistole geschossen startete unser Mannschaft ins Spiel, schon nach 7 Minuten gelang Zählbares. Jozef Tirer schickt nach einer schönen Kombination Matthias Berger auf die Reise, dieser blieb trotz der heißen Temperaturen im Duell gegen den Tormann cool und verwertete gekonnt.
In Minute 37 folgte das nächste Highlight: Miro Toth wird im 16er gelegt – Penalty. Der an diesem Tag... auch sonst emsige Kapitän Tiberiy Flyashko lässt sich diese Chance nicht nehmen und trifft zum 0-2.
Danach folgte leider ein negativer Höhepunkt und auch der Knackpunkt dieses Spiels. Unser Legionär Miro Toth sah nach einer unübersichtlichen Situation Gelb und im Anschluss Rot, jedoch erschließt sich nicht ganz warum. Somit war man in Unterzahl.
In Hälfte 2 wehrte man sich tapfer gegen die nun spielbestimmende Heimmannschaft. Endergebnis, auf Grund der beiden Hälften ein gerechtes 2-2!


Punkteteilung im Derby (1:1)

So, 14.05.17; Hafnerbach 1:1 (2:3 U:23)

 

Torschützen der U-23:

 

KM:

  • Das Spiel startete für die TSU denkbar schlecht, Kopernicki verwertete bereits nach 4 Minuten einen Strafstoß. Gerersdorf stand danach sehr tief und konzentrierte sich aufs verteidigen. In der 15. Minute traf  Jozef Tirer (Freist., 15.) mit einem abgefälschten Freistoß zum 1:1. Die Zuschauer sahen danach eine offene Partie, in der Hafnerbach mehr vom Spiel hatte und mit zwei Topchancen in der zweiten Halbzeit in Führung gehen muss. Am Ende des Tages hätte man aber bei einer Kontersituation in der Nachspielzeit fast noch den Gegentreffer kassiert.
  • Die Derbybilanz spricht mit einem Sieg und einem Unentschieden für die TSU eine deutliche Sprache. Auch wenn es nicht mehr möglich sein wird, Gerersdorf vom ersten Platz zu verdrängen, heißt es jetzt den zweiten Platz zu verteidigen.
  • Erwähnenswert ist beim Derby auch Schiedsrichter Maximilian Weiß gewesen, der das Spiel 90 Minuten fest unter Kontrolle hatte und eine großartige Leistung bot.
  • Wir bedanken uns bei unserem Matchpartner EFM Versicherungsmakler, bei der Firma Gruber für die Patronanz und beim Gasthaus Bertl für die Ballspende!

3:2 Niederlage in Frankenfels

So, 07.05.17; Frankenfels : Hafnerbach 3:2 (2:1 U:23)

 

Torschützen der U-23:

1:1: Christian Posch (43.)

 

KM:


4:2 Heimsieg beim Kirtagsspiel gegen Kirnberg

So, 30.04.17; 16:30 Hafnerbach : Kirnberg 4:2 (6:0 U:23)

 

Torschützen der U-23:

1:0: Alexander Pusker (24.), 2:0: Matthias Pusker (42.), 3:0: Matthias Pusker (44.), 4:0: Michael Posch (55.), 5:0: Dominik Hohl (75.), 6:0: Philipp Hechl (77.)

 

KM:

Vor dem Spiel freuten wir uns zwei Geburtstagskinder - BGM Stefan Gratzl und unserem Dipf - zum 40er und 60er gratulieren zu können. Weiters übernahmen diesmal die Ballspende unsere TSU-Mädls die gleichzeitig mit Steffi Bertl ordentlich polterten. Auch auf diesem Wege alles Gute für eure gemeinsame Zukunft - Steffi Bertl und Georg Oezelt! Herzlich bedanken möchten wir uns auch für die Matchpatronanz bei Stern & Stern.

 

Vor einer tollen Kulisse setzte sich die TSU nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 4:2 gegen Kirnberg durch. Buchinger stellte in der 42. Minute auf 1:0 was auch der Halbzeitstand war. Toth erhöhte in der 47. Minute auf 2:0. Keine zehn Minuten später hatte Kirnberg mit einem Doppelschlag das Ergebnis egalisiert. Toth traf danach aber noch zweimal und krönte seine Leistung mit einem Hattrick und bescherte der TSU 3 Punkte.


Schützenfest in Erlauf - Die TSU gewinnt 2:7

Sa, 22.04.17; 16:30 Erlauf : Hafnerbach (0:6 U:23)

 

Torschützen der U-23:

0:1: Matthias Pusker (11.), 0:2: Christian Posch (25.), 0:3: Christian Posch (42.), 0:4: Dominik Sandler (50.)

0:5: Doruk Kayan (53.), 0:6: Eglentin Krasniqi (60.) 

 

Torschützen der KM:

0:1: Jozef Tirer (8.), 0:2: Miroslav Toth (27.), 0:3: Mathias Jakob (34.), 0:4: Miroslav Toth (36.), 0:5: Miroslav Toth (48.), 1:6: Matthias Berger (64.), 2:7: Jozef Tirer (83.)


5:2 Sieg gegen Sarling

Sa, 15.04.17; 16:30 Hafnerbach : Sarling (8:2 U:23)

 

Heimsieg in den neuen Trikots. Das erste Highlight gab es bereits vor Anpfiff: Unser neuer Hauptsponsor Cocktailbar Carpe Diem in Person Romana Schindele übergab uns die neue Spielkleidung und diese sollte gebührend eingeweiht werden!
Bereits nach 4 Minuten ging man durch ein Kopfballtor von Stefan Buchinger nach Ecke mit 1-0 in Führung. Kurze Zeit später vollendete Matthias Berger eine sensationelle Kombination über 4 Stationen zum 2-0, ein Hauch von One-Touch-Football! Nach...
der Pause besorgte Miro Toth per Elfmeter nach Foul an Berger das 3-0. Anschließend kassierte man, ebenfalls per Elfer den Anschlusstreffer. Postwendend, nämlich vom Anstoß weg schlägt man jedoch zurück: Kapitän Tiberiy Flyashko spielte einen Doppelpass mit Miro Toth und anschließend perfekt durch die Schnittstelle der 4er Kette auf Matthias Berger, der zum 4-1 trifft und seinen Doppelpack schnürte! Kurze Zeit später flankt Miro Toth gefährlich in den Strafraum und ein Sarlinger Verteidiger vollendet per Eigentor zum 5-1. Das 5-2 kurz vor Schluss war lediglich Ergebniskosmetik.
 


1:3 Sieg in Neumarkt

So, 09.04.17 16:3gwoef0 Neumarkt : TSU Hafnerbach (3:2)  

 

Beim Auswärtsspiel in Neumarkt konnte unsere Mannschaft mit einem 3-1 Sieg, 3 Punkte aus Neumarkt entführen!
Miro Toth traf nach einem perfekt ausgespielten Konter nach Vorarbeit von Flyashko zum 1-0. Unser Tormann Hakan Dogan bewahrte uns kurz vor der Pause mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich, indem er einen Freistoß aus dem Kreuzeck fischte. Nach der Pause kam Neumarkt besser ins Spiel ohne jedoch zwingend zu werden. Dennoch gelang den Gastgebern in Minute 65 der Aus...gleich. Danach nahm unsere Mannschaft das Heft wieder in die Hand. Der eingewechselte Alexander Kern leistete mustergültige Vorarbeit und bediente unseren Kapitän Tiberij Flyashko, welcher den Ball zum 2-1 in die Maschen drückte, ideal. In Minute 91 war es dann Alexander Kern selbst, der Edeljoker krönte seine starke Vorstellung, diesmal nach Vorarbeit von Tirer, mit dem 3-1 und setzte somit den Schlusspunkt für die TSU. Super Leistung Jungs!


4:2 Heimsieg gegen Krummnußbaum - Revanche geglückt

Samstag, 01.04.2017 – TSU Hafnerbach - SV Krummnußbaum  (2:1 U23)

 

Unsere U23 gewinnt erneut mit 2:1. Torschützen (Pusker M, Vilic)

 

Heimsieg!!! Hart erkämpfter 4-2 Sieg gegen Krummnussbaum! Matthias Berger bringt die TSU 1-0 in Führung, danach verlor man etwas den Faden und kassierte den Ausgleich, nach der Pause bringt uns Jozef Tirer mit 2-1 in Führung jedoch musste man kurz danach wieder den Ausgleich hinnehmen. Aber dann drehte unser Neo Legionär Jozef Tirer erneut auf, erst per Freistoß und dann per Distanzschuss bringt er die 3 Punkte ins Trockene!

Unser Hauptsponsor - Carpe Diem - hat uns beim Spiel gegen Krummnußbaum Glück gebracht! Gemeinsam konnte man einen Sieg feiern. Die TSU bedankt sich für die Unterstützung!


2:1 Niederlage beim Auftaktspiel in Texing

Samstag, 25.03.2017 – Texingtal - TSU Hafnerbach  (1:2 U23)

 

Unsere U23 gewinnt in Texingtal mit 1:2. Torschützen (Jakob, Paukowitsch)

 

Die TSU verliert leider das gestrige Auftaktspiel des Frühjahrs mit 1-2 in Texing (Tor: Benjamin Heinzl Jr.). Viel bitterer als die Niederlage ist jedoch die Verletzung von unserem Abbas Ballak nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler muss er mit der Rettung abtransportiert werden. Alles Gute Abbas!!!

Kommenden Samstag wartet im 1. Heimspiel mit Krummnussbaum der nächste schwere Gegner. Für die Mannschaft eine Chance zur Wiedergutmachung.

 

 


6:2 Heimsieg gegen Gansbach - die TSU schießt sich den Frust von der Fußballerseele!

Mittwoch, 26.10.2016 – TSU Hafnerbach - Gansbach 6:2 (5:1 U23)

 

Erfolgreicher Nationalfeiertag für die TSU. Beide Mannschaften gewannen ihre Spiele und holten sichere 6 Punkte nach Hafnerbach!

 

Die U23 gewann mit 5:1. Torschützen: 4x Lechner, 1x Vilic. Unser spanischer Außenverteidiger Baldéra fabrizierte nach einem Versuch den Ball abzuschlagen ein unglückliches Eigentor. Nicht alle waren danach der Meinung, dass die Platzverhältnisse daran schuld gewesen wären.

 

Auch die Kampfmannschaft setzte sich mit einem klaren Sieg gegen Gansbach durch! 

Quelle: Ligaportal

Zum Auftakt der 11. Runde der 2. Klasse Alpenvorland setzte sich TSU Hafnerbach daheim gegen FKU Gansbach sicher 6:2 (3:0) durch. Miroslav Toth brachte die Hausherren nach wenigen Minuten 1:0 in Führung, Tiberij Fljaska sorgte mit einem Doppelpack für einen beruhigenden Polster für Hafnerbach. Kurz nach Wiederbeginn machten Tiberij Fljaska und Miroslav Toth mit einem Doppelschlag alles klar, Vladimir Simo traf wenig später zum ersten Mal für die Gäste. Matthias Berger stellte in Unterzahl (Rot für Miroslav Toth) auf 6:1, der zweite Treffer von Vladimir Simo war nur mehr Ergebniskosmetik.

 

 

 


 6:1 Niederlage in Kirchberg

Samstag, 22.10.2016 – Kirchberg - TSU Hafnerbach 6:1 (1:1 U23)

Die U23 holte gegen den Tabellenführer aus Kirchberg ein 1:1 Unentschieden. Torschütze: Hohl Dominik

 

Die TSU geht vergangenen Samstag in Kirchberg mit 1-6 unter. Nach einer noch ausgeglichenen Anfangsphase geht der Gastgeber kurz vor der Pause per Doppelschlag 2-0 in Führung. Was nach der Pause passierte ist eigentlich unerklärlich. Binnen 10 Minuten geriet man 0-5 in Rückstand. Alles in allem eine inferiore Leistung. Miro Toth sorgte per Elfmeter für den Ehrentreffer. In der Tabelle rutschte man auf Platz 2 ab. Die U23 konnte immerhin ein 1-1 holen (Torschütze Hohl). Bereits am Mittwoch (15 Uhr) geht es weiter mit dem letzten Heimspiel der Herbstsaison gegen Gansbach. Die Devise kann nur sein, endlich wieder die kämpferische Leistung aus den heuer schon gezeigten großartigen Spielen zu zeigen.

 

 

 


1:3 Niederlage gegen Obergrafendorf

Sonntag, 16.10.2016 – TSU Hafnerbach – SC Obergrafendorf 1:3 (1:3 U23)

Kein guter Tag für die TSU Hafnerbach! Beide Mannschaften verloren mit 1:3 und konnten an diesem Wochenende leider keine Punkte holen!

 

Nach dem Derbysieg war bereits klar, dass Sturmtank Miro Toth aufgrund der fünften gelben Karte ausfallen wird. Zwei weitere Hiobsbotschaften erreichten uns erst am Matchtag. Holy und Buchinger konnten aufgrund von Verletzungen nicht auflaufen. Somit musste die TSU improvisieren und zog Kern in das Zentrum, Jazayeri rückte von der 4er Kette auf die Außenbahn vor, Wagesreither übernahm seine Rolle als Außenverteidiger, anstelle von Holy rückte Jakob in die Innenverteidigung und Ixenmaier übernahm auf der Außenposition, Vilic ersetzte auf der 6er Position Buchinger.

 

Nach den ersten Spielminuten war klar ersichtlich, dass es für die TSU extrem schwierig werden wird gegen Obergrafendorf zu bestehen. Obergrafendorf setzte uns früh unter Druck und kontrollierte das Spiel. Bereits in der 12. Minute erzielte Obergrafendorf per Kopf das 0:1. Die TSU konnte diesen Rückstand innerhalb kürzester Zeit (15. Minute) durch einen Elfmeter von Fljaska wettmachen und ging mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. Die TSU konnte nur vereinzelt Akzente nach vorne setzen und man merkte deutlich die Abwesenheit von Toth und Buchinger. Dadurch wurde der Druck auf unsere Abwehr immer größer und Obergrafendorf erzielte in der 59. Minute das 1:2. Kurz zuvor wurde noch ein Tor für Obergrafendorf vom Schiedsrichter aberkannt – Abseitsentscheidung. In der 89. Minute machte Obergrafendorf den Sack zu und stellte auf 1:3. Obergrafendorf brachte die Führung über die Zeit und ging an diesem Tag auch als verdienter Sieger vom Platz. Für die TSU heißt es jetzt "Kopf hoch" und volle Konzentration auf Kirchberg.

 


DERBYSIEG!!
Die TSU holt mit einer bärenstarken Leistung die Tabellenführung zurück.

 

Samstag, 08.10.2016 – Gerersdorf – Hafnerbach 1:2

Die U23 wurde abgesagt und ein Ersatztermin vereinbart (Mi., 19.10 – 18:30 Uhr)

Die Kampfmannschaft holte mit der besten Saisonleistung einen 1:2 Sieg in Gerersdorf. Damit geht eine sehr lange Durststrecke zu Ende. Tatsächlich hatte man im September 2010 zuletzt ein Derby gewonnen.

Besonders machte dieses Spiel aber die noch nie dagewesene Konstellation. Gerersdorf mit einer bislang reinen Weste auf Platz eins, gegen unsere Kampfmannschaft, die nach einer bisher tollen Saison auf Platz zwei rangierte.

Trotz schlechtem Wetter kamen ca. 200 Leute zu diesem Spitzenspiel. Wobei unsere rot/gelben von einer zahlreichen und lange nicht mehr gesehenen Hafnerbacher Kulisse unterstützt wurden. Es war quasi angerichtet, für den lange und heiß ersehnten Derbyerfolg. Doch es kam zu Beginn ganz anders als erhofft. Gerersdorf übte viel Druck aus und die TSU agierte ziemlich nervös. Bereits in der 7. Minute kam Gerersdorf zu einem gefährlichen Freistoß, aus halblinker Position. Der Freistoß wurde von der Mauer abgeblockt, doch der Ball fiel in den 16er, wo Roman Maciejak am schnellsten zum Ball kam und zum 1:0 verwertete. Ein nicht unbekanntes Bild kam wieder zum Vorschein und viele befürchteten, dass die Negativserie weiterging. Gerersdorf dominierte die ersten 20 Minuten klar und die TSU musste nach diesem Schock erst in die Partie finden. Dies gelang Gott sei Dank und die TSU wurde immer stärker und spielte einige tolle Kombinationen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei einige harte Attacken bzw. taktische Fouls immer wieder für Unterbrechungen sorgten. In der 38. Minute war es dann soweit. Kern wurde auf der rechten Seite frei gespielt und zog mit einem schönen Haken in die Mitte Richtung Tor. Sein Gegenspieler konnte nur mehr zusehen als Kern zum Schuss ansetzte und den Ball unhaltbar aus ca. 20 Metern ins lange Eck knallte – AUSGLEICH 1:1! Die Hafnerbacher Fans waren aus dem Häuschen, die TSU war wieder im Spiel! Ab diesem Zeitpunkt merkte man, dass wir unbedingt mehr wollten. Einen Punkt in Gerersdorf, hätten wohl alle vor dem Match gerne mitgenommen. Doch unsere Mannschaft spielte mit enormen Willen und Druck weiter. Halbzeitstand war 1:1.
In Halbzeit zwei mussten wir verletzungsbedingt zwei wichtige Stützen ersetzen. Holy der seinen Gegenspielern an diesem Tag keine Chance ließ, musste mit einer Zerrung vom Feld. Buchinger folgte ihm in der 62. Minute. Dies machte die Sache nicht leichter, die TSU spielte aber weiterhin mutig nach vorne. Gerersdorf kam ca. in der 65. Minute zu einer guten Schussmöglichkeit. Ein toll angetragener Schuss wurde mit einer noch besseren Parade von Torhüter Dogan vereitelt. Im Gegenzug spielte die TSU eine schöne Kombination. Berger kam setzte einen perfekt angetragenen Schuss aufs Tor – alle Hafnerbacher hatten den Jubelschrei bereits auf den Lippen – doch der Ball ging an die Latte.  Die Nerven lagen blank! Aber die Hafnerbacher Fans peitschten ihr Team mit Sprechchören weiter nach vorne. In den letzten 15 Minuten konnte alles passieren. Gerersdorf brach über die linke Seite einige Male gefährlich durch, kam aber nicht zum Abschluss. Auf der anderen Seite waren Kern bzw. Berger mit jeweils einem Schuss knapp dran, Torwart Sajak machte aber beide zunichte. Dann brach die letzte Spielminute an. Die TSU war auf der linken Seite in Ballbesitz und spielte den in der Mitte stehenden Heinzl an. 20 Meter vor dem Tor nahm sich Heinzl ein Herz – möglicherweise hörte er auch auf die gefühlten 327 Stimmen die „Schiiiaaas“ schrien – und schoss mit aller Kraft aufs Tor. Zwei Gerersdorfer kamen um einen Tick zu spät um Heinzl am Schuss zu hindern und der Ball schlug ins untere rechte Eck ein – 90. Minute 1:2 für Hafnerbach! Danach brachen alle Dämme, Heinzl riss sich das Trikot vom Leib und lief zum in Ekstase versetzten Hafnerbacher Fanlager. Ein ohrenbetäubender und sekundenlanger Siegesschrei hallte durch ganz Gerersdorf. Eine riesige euphorisierte Jubeltraube voller Spieler und Fans feierten gemeinsam diesen Last Minute Treffer! Der Schiedsrichter gab 3 Minuten oben drauf, die TSU verteidigte aber den Sieg bis zum Spielende. Somit war es amtlich, die TSU gewinnt seit 2010 wieder ein Derby und übernimmt wieder die Tabellenführung von Gerersdorf! Die Mannschaft und Fans feierten isländisch mit einem „HUH“ diesen grandiosen Sieg und in den Stunden danach machten wir zumindest auch die Gerersdorfer Kantine zu einem großen Gewinner.

 


Oktoberfeststimmung in Hafnerbach!
4:2 Heimsieg gegen Frankenfels sichert Platz 2

Samstag, 01.10.2016 - Hafnerbach - Frankenfels 4:2 (2:3 U23)

Unsere U23 gibt eine 2:0 Führung aus der Hand und muss eine bittere 2:3 Niederlage hinnehmen.
Torschützen: Lechner, Pusker Matthias

 

Die TSU gewinnt im Spiel Zweiter gegen Vierter mit 4-2. Unsere Mannschaft trat stark verbessert zu letzter Woche (1:1 Kirnberg) auf und holte sich 3 wichtige Punkte. Nach einem schlechten
Start – Frankenfels traf bereits nach 8 Minuten zum 0:1 – drehte die TSU bis zur Halbzeit die Partie und stellte auf 2:1. Toth holte einen Elfmeter in der 13. Minute heraus und verwandelte diesen sicher zum 1:1. Nach einer perfekten Kombination verwertete Berger einen Querpass in der 19. Minute zum 2:1. In der zweiten Halbzeit machte die TSU alles klar. Zunächst gab es aber eine Schrecksekunde, Dogan war aber zur Stelle. Dogan parierte einen Schuss von Frankenfels aus gefährlicher Position und die TSU startete einen Konter. Heinzl wurde freigespielt und knallte das Leder in der 67. Minute aus kurzer Distanz in die Maschen – 3:1. In der 85. Minute schnürte Berger seinen Doppelpack, er lässt einen Verteidiger im 16er aussteigen und schiebt den Ball ins lange Eck. In der 90. Minute erzielte Frankenfels per Elfmeter das 4:2, was aber an einem verdienten Sieg der TSU nichts mehr ändern sollte. Mit einer der besten Leistungen in der laufenden Saison, sichert die TSU Hafnerbach den 2. Tabellenrang ab und hält nun bei stolzen 16 Punkten aus 7 Spielen!!

IMMER VORWÄRTS TSU!

 


Last Minute Treffer sichert der TSU einen Punkt in Kirnberg

Sonntag, 25.09.2016 - Kirnberg - TSU Hafnerbach 1:1 (0:1 U23)

Unsere U23 spielte ein 0:1 über 90 Minuten nach Hause und holte sich 3 wichtige Punkte in Kirnberg. Torschütze Pusker Matthias.

 

Die Kampfmannschaft lieferte sich in einem hart umkämpften Spiel mit Kirnberg einen offenen Schlagabtausch und erreichte mit einem Last Minute Tor durch Jakob ein 1:1. Die besseren Chancen fand jedenfalls die TSU vor. Toth setzte in der ersten Halbzeit einen Kopfball an die Latte bzw. wurde er einmal alleine vor dem gegnerischen Torwart freigespielt, brachte jedoch den Ball nicht im Tor unter. Kirnberg war die ersten 15 Minuten tonangebend, konnte aber lediglich einige Halbchancen erspielen. Glücklich konnten die Heimischen jedenfalls mit dem Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters sein. Gaiswinkler machte bereits in den Anfangsminuten mit einem ruppigen gelbwürdigen Foul auf sich aufmerksam, kam aber ohne Karte davon. In der 20. Minute erhielt er dann nach einem weiteren Foul die gelbe Karte und keine fünf Minuten danach, langte Gaiswinkler erneut zu. Der Schiedsrichter verzichtete aber auf den Ausschluss und der gegnerische Trainer machte für Kirnberg das einzig Richtige und wechselte den Spieler aus.

In Halbzeit zwei, schlossen die Kirnberger in der 70. Minute einen Angriff über links erfolgreich ab und gingen mit 1:0 in Führung. Die TSU versuchte alles um die Partie zu drehen, war aber teilweise glücklos im Abschluss. Nach einer Flanke ging der Ball an die Latte, der abprallende Ball konnte durch Holy nur an die Stange gesetzt werden. Es blieb beim 1:0. Heinzl wurde in einer weiteren Aktion im 16er hart am Fuß getroffen, der Elferpfiff blieb aber aus. In der 94. Minute holte Berger einen Freistoß auf der linken Seite heraus, der Ball wurde in den Rückraum des 16er gespielt, der Schuss wurde blockiert, der Nachschuss fand Buchinger ca. elf Meter vor dem Tor, er versuchte erneut abzuschließen, wieder glücklos, jedoch entstand ein Gestocher in der Mitte und Jakob versenkte den Ball zum erlösenden 1:1 in der letzten Minute.

Es kam schlussendlich zu einem gerechten Unentschieden und die TSU nimmt somit einen wichtigen Punkt aus Kirnberg mit.


7:3 Sieg gegen Erlauf - TSU weiterhin Spitzenreiter!!

Samstag, 17.09.2016 - TSU Hafnerbach - SV Erlauf 7:3 (8:3 U23)

Erneut holen unsere beiden Mannschaften 6 Punkte am vergangen Spielwochenende! Hervorzuheben ist jedenfalls das Ergebnis. Während die U23 mit 8:3 gewinnt, fehlt der KM nur ein Tor um dasselbe Ergebnis zu erzielen.

 

Die Torschützen in der U23 waren: Lechner 2x, Posch Michael 2x, Pusker Alex, Sascha "Szlatan" Balderer, Bauer David und Paul Paukowitsch.

 

Unsere Kampfmannschaft fand von der ersten Minute an gut ins Spiel und drängte von Beginn an auf das erste Tor. Nach 10 Minuten stand es bereits 1:0 für die TSU. Fljaska zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er wo Jakob für einen Kopfball um wenige Zentimeter zu spät kam. Der Ball ging dann direkt auf das Tor und der überraschte Keeper konnte den Ball nur abprallen lassen. Jakob stand am besten zum Ball und staubte trocken zum 1:0 ab. Nur 4 Minuten später köpfte ein Verteidiger von Erlauf einen hohen Ball zum Torwart zurück. Dieser war etwas zu kurz geraten und so konnte Berger den Ball ideal von außen kommend abfangen, den Torwart ausspielen und zum 2:0 abschließen. Keine 10 Minuten später folgte bereits das 3:0. Fljaska ließ in einer Einzelaktion die Erlauf Verteidigung schlecht aussehen und blieb im 1gegen1 mit dem Torwart cool und stellte auf 3:0. In der 29. Minute kam Buchinger aus der Mitte und spielte einen perfekten Pass auf links in den Lauf von Berger, Berger tänzelte einen Gegner aus, bewies viel Übersicht und spielte Heinzl in der Mitte frei, der rutschend den Ball in das linke Kreuzeck knallte und auf 4:0 stellte. Erlauf verkürzte daraufhin mit einem Strafstoß in der 43. Minute auf 4:1. In Minute 45. bekam die  TSU einen Freistoß aus ca. 20 Metern zugesprochen. Buchinger übernahm die Verantwortung und drehte den Ball perfekt in die rechte Kreuzecke - Unhaltbar!

In Halbzeit zwei chipte Berger in der 52. Minute im direkten Duell mit dem Keeper den Ball zum 6:1 ins Tor. Erlauf gab aber nicht auf und verkürzte sogar auf 6:3. Die wohl kurioseste Situation war ein dreifacher Stangenschuss. Der Erlauf Stürmer zielte auf die rechte Kreuzecke, traf dabei die Latte und die rechte Stange, der Ball kullerte danach die Torlinie entlang und noch zusätzlich an die linke Stange. In der 89. Minute verwertete Toth einen Strafstoß zum 7:3 Endstand. Mit diesem Sieg bleibt die TSU weiterhin Tabellenführer und freut sich auf das nächste Spiel gegen Kirnberg, wo wir diese natürlich behaupten wollen.


Sieg in Sarling - Die TSU lacht von der Spitze

Sonntag, 11.09.2016 - Sarling - TSU Hafnerbach 1:2 (2:3 U23)

Die TSU nimmt an diesem Wochenende 6 Punkte aus Sarling mit! Die U-23 besiegt Sarling mit 2:3. Torschützen Lechner 2x, Posch Michael.

 

Die Kampfmannschaft war in Halbzeit eins die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Toth in der 36. Minute mit 0:1 in Führung. Fljaska spielte einen perfekten Pass in die Tiefe, Toth ließ den Torwart der Sarlinger mit einer Finte ins Leere rutschen und verwertete trocken zum 0:1. Zuvor hatte die TSU die ein oder andere Chance bereits liegengelassen. Kurz vor der Halbzeit kam es für Sarling zu einem Freistoß aus ca. 18 Meter, der leider auch zum Ausgleich führte. In Halbzeit zwei verlor die TSU immer mehr den Zugriff auf das Spiel. Sarling kam zweimal sehr gefährlich vor das Tor, einmal ging ein Schuss im 16er neben das Gehäuse bzw. rettete Dogan und die Latte vor dem Rückstand. Es entwickelte sich eine ruppige Partie. Buchinger musste verletzungsbedingt nach einem Foul das Spielfeld verlassen und der Sarlinger Spieler folgte ihm mit einer gelb-roten Karte. Die TSU versuchte mit einem Mann mehr am Spielfeld, den Sieg irgendwie zu erzwingen, spielerisch konnte man zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr überzeugen. Ein ruhender Ball brachte dann die Wende. Toth brachte von der rechten Seite einen Freistoß gefährlich in die Mitte, Holy setzte zum Flugkopfball an, konnte ihn aber nicht über die Linie befördern – es folgte ein Eckball. Beim Eckball kam es zu einem Gestocher, Holy schaltete am schnellsten und versenkte den Ball zum erlösenden 1:2. In der Schlussphase kam es noch zu einer Schrecksekunde als in unserem 16er ein Sarlinger Spieler zu Fall kam und auf Elfmeter reklamiert wurde, der Pfiff blieb aus und das Spiel ging weiter. Toth kam danach nach einer Einzelaktion im 16er noch zu einem Schuss, dieser ging aber ans Außennetz. Schiedsrichter Oberwimmer beendete kurz darauf das Spiel und damit auch seine lange Schiedsrichter Karriere - die TSU wünscht auf diesem Wege weiterhin alles Gute!

Mit diesem Sieg und einem spielfreien Wochenende für Krummnußbaum und Gerersdorf, setzte sich die TSU an die Tabellenspitze!!! Der Jubel war wie am Bild ersichtlich groß und man freut sich nun auf das nächste Heimspiel gegen Erlauf, wo man natürlich alles versuchen wird, um den nächsten Sieg einzufahren.


Buchinger sichert mit einem Doppelpack den 3:2 Sieg gegen Neumarkt

Sonntag, 04.09.2016 - TSU Hafnerbach : Neumarkt 3:2 (2:2 U23)

Die U23 verabsäumte an diesem Tag, den Deckel draufzusetzen und bekam in der 80. Minute den Ausgleich zum 2:2. Mit drei Lattentreffer war die U23 aber auch nicht gerade vom Glück verfolgt. Torschützen waren Posch Michael und Christoph Lechner.

Die Kampfmannschaft lag bereits mit dem Pausenpfiff 3:0 in Führung, zittern musste man aber bis zum Schluss. Neumarkt verkürzte durch einen Freistoß auf 3:1 und in der 82. Minute gelang durch nachlässiges Abwehrverhalten das 3:2.
Buchinger stellte in der ersten Halbzeit mit einem Doppelschlag in der 15. und 20. Minute auf 2:0. Kurz darauf setzte er mit einem idealen Lochpass den in den Raum sprintenden Berger ein, der einen Tick schneller als sein Gegenspieler im 16er zum Ball kam und zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Jelinek entschied auf Elfmeter, den Toth in der 35. Minute sicher versenkte. Nach 95 Minuten war das Spiel zu Ende und die TSU konnte im zweiten Heimspiel den zweiten Sieg einfahren.


In Krummnußbaum setzte es zwei klare Auswärtsniederlagen für die TSU.

Samstag, 27.08.2016 - Krummnußbaum : TSU Hafnerbach 6:0 (3:1 U23)

Stark ersatzgeschwächt - insgesamt waren 7 Spieler nicht verfügbar - musste die U23 als auch die KM in Krummnußbaum antreten und holte sich jeweils eine deutliche Niederlage ab. Das einzige TSU Tor erzielte an diesem Tag Doruk Kayan zum 3:1 Endstand in der U23.


Die TSU erwischt einen perfekten Start in die neue Saison!

Sonntag, 21.08.2016 - TSU Hafnerbach : UFC Texingtal 3:2 (2:1 U23)

U23: Ein wahrlich perfekter Fußballnachmittag bot sich den Zuschauern aus Hafnerbach vergangenes Wochenende. Die U23 - seines Zeichens amtierender Meister - startete mit einem knappen 2:1 Sieg gegen den Drittplatzierten der letzten Saison. Jugendhoffnung Matthias Pusker und der frisch verheiratete Knipser Christoph Lechner sicherten für die TSU den Sieg.

 

KM: Ein wahrer Krimi spielte sich beim Spiel der Kampfmannschaft ab. Neuzugang Toth, stellte in der 36. Minute nach sehenswerter Vorarbeit durch Neo-Kapitän Tibi Fljaska die 1:0 Führung her. Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 43. Minute erzielte Texingtal nach einem schnellen Konter den Ausgleich und quasi mit dem Pausenpfiff, musste Holy mit einer gelb/roten Karte vom Platz. Kurzzeitig sah man einige hängende Köpfe unserer Spieler, die etwas geknickt in die Halbzeitpause gingen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich wie erwartet als sehr schwierig und ein Texingtaler Spieler staubte in der 52. Minute nach einem parierten Schuss, zum 1:2 ab. Eigentlich sah jeder Zuschauer ein alt bekanntes Muster aus der vergangenen glücklosen Saison und schrieb das Spiel ab. Was dann passierte, hat man jedoch lange nicht in Hafnerbach gesehen. Die TSU fand sich keineswegs mit dieser Niederlage ab und kam mit einem unglaublichen Willen zurück in die Partie. Nach einem in den 16er gezirkelten Freistoß, schaltete Jakob am schnellsten und bewies eiskalte Stürmerqualitäten als er den Ball in die Maschen versenkte - 62. Minute -> AUSGLEICH! Danach merkte niemand mehr, dass die TSU eigentlich nur mit zehn Mann am Platz agierte! Als Zuschauer konnte man richtig spüren, dass am heutigen Tag ein Unentschieden keine Option für die TSU ist. Nach einigen gefährlichen Aktionen, wurde auf der linken Seite Berger frei gespielt, der sofort Tempo aufnahm und auf 16er Höhe mit einem schnellen Haken nach innen zog. Er nahm volles Risiko (manche sagen, er nahm sogar mehr Risiko als ein Ixi in seiner legendären Trainingslager Aktion) und knallte den Ball ins rechte Kreuzeck. Ein sehr sehenswerter Treffer, der in der 65. Minute die 3:2 FÜHRUNG bescherte! Die TSU brachte diese Führung über die volle Spieldistanz und sicherte die 3 Punkte.

 


KAMPFMANNSCHAFT




U23 - MANNSCHAFT



----- U23-Neu! Unsere U23 Mannschaft wird ab diesem Frühjahr vermehrt von unserer U16 Mannschaft verstärkt. Die Jungs sind bereits sehr weit in ihrer Entwicklung und bereit für den nächsten Schritt. Trainer Paul Oezelt und das ganze Team der TSU freuen sich auf den neuen Wind unserer jungen Wilden!


TSU - JUGEND



Die TSU U9 durfte beim Spiel des SKN St.Pölten mit der Profimannschaft in die NV Arena einlaufen! 


----- Die TSU - Jugend erstrahlt in neuem Outfit! Die gesamte TSU hat sich zum 40 Jahr Jubiläum neu eingekleidet! So erstrahlt nun auch unsere Jugend im neuen Zwirn. Modische Trainingsanzüge in den Farben rot/schwarz/weiss   werden nun von unseren Zukunftshoffnungen getragen!

 


TSU - SENIOREN



----- Fußball, Spaß und Bewegung! Wöchentlich treffen sich unsere TSU - Senioren um gemeinsam Fußball zu spielen. Für alle über 35 Jahre der perfekte Ausgleich zum Alltag! Jeder ist herzlich willkommen!